Du hier im Dionysianum

"Unser" Martin Luther hat seinen Aufenthaltsort geändert. Nachfolgend der Bericht von Pastorin und Organisatorin Gerlinde Wilmsmeier:

Nanu, Bruder Martin?  Du hier im Dionysianum?

Seit dem 31. Oktober begrüßte Martin Luther die Besucher der Jakobi Gemeinde, nun hat er sich auf den Weg gemacht!  Sein erster Zwischenstopp: Das Dio.

Seit Freitag, dem 13. Januar steht die zweieinhalb Meter hohe weiße Luther-Figur im Forum vom Dionysianum. Sie soll an das 500-jährige Jubiläum der Reformation erinnern mit dem Motto: Einfach frei!   

"Freiheit" meint in der Theologie Luthers vor allem die Freiheit von der allgegenwärtigen Angst, nicht zu genügen; dass der Mensch sich im Tiefsten von Gott angenommen weiß, macht ihn frei, sich anderen zuzuwenden und Verantwortung zu übernehmen.

„Aus diesem Grund wollen wir bewusst die Figur in den öffentlichen Raum der Schule stellen. Sie soll zu Gesprächen und Diskussionen anregen und zur Auseinandersetzung mit dem Leben und Wirken des Reformators führen," so das Anliegen der Organisatorin.

Und nicht nur das! Luther soll auch als Projektions- und Aktionsfläche zu verstehen sein. Noch ist die Statue weiß - wie sie am Ende aussehen wird, das ist offen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Freiheit, an der Figur tätig zu werden, sich mit ihr auseinanderzusetzen - egal in welcher Form.

Kunstkurse haben bereits Interesse signalisiert, gestalterisch in Aktion zu treten… Lassen wir uns überraschen, was mit der Figur passiert!

Wird sie angezogen, dient sie als Schreibfläche für kurze Botschaften, Sprüche, Gedanken und Fragen?
Oder wird sie als Graffiti - Objekt benutzt werden?

Sicher ist aber auf jeden Fall, dass Martin Luther nach 14 Tagen wieder auf die Reise geht und an weiteren Plätzen in Rheine auf das Reformationsjubiläum aufmerksam macht.

Die Bilder vom Dio hier .