Familiengottesdienst zu Erntedank in der Jakobi-Kirche

Am ersten Sonntag im Oktober feierte die Jakobi-Gemeinde das Erntedankfest mit einem bunten Familiengottesdienst. In der vollbesetzten und mit einem prächtigen Erntedankaltar geschmückten Jakobi-Kirche waren alle Generationen vertreten.

Anne Großkopf, Swenna Warmer und Claudia Wehning hatten die Erntegaben wunderbar vor dem Altar zusammengestellt. Kinder aus dem Jakobi-Kindergarten und -Familienzentrum sangen „Seht, was wir geerntet haben“. Und auch mit den vom Kirchenchor unter der Leitung von Kantorin Lena Puschmann und den von der Gemeinde gesungenen Liedern wurde die Dankbarkeit Gott gegenüber zum Ausdruck gebracht.

„Gottes Farbenspiel“, so lautete das Thema des von Pfarrer Jürgen Rick gestalteten Gottesdienstes. Es ging dabei um die Schöpfung Gottes, um seine wunderbare und bunte Welt – und um den Regenbogen, den Gott nach der Vernichtung der Erde durch die Sintflut an den Himmel gesetzt hat: als Zeichen für sein Versprechen, das Leben zu schützen und immer mit den Menschen in Verbindung zu bleiben.

Im Schlussteil des Gottesdienstes teilten die Gottesdienstbesucher Brot und Weintrauben miteinander – als Zeichen der Gemeinschaft untereinander und mit Gott.

Nach dem Gottesdienst standen im Gemeindehaus Eintopf, Heißwürstchen, Kaffee und Kuchen sowie  Getränke für das Mittagessen bereit, bei dem die Frauen des Frauenabendkreises die Besucher bewirteten. Der Erlös des Mittagessens ist für die Arbeit der „Rheiner Tafel“ bestimmt.