Gelungenes Advents-Konzert in der Jakobi-Kirche

Am 3. Advent fand in der Jakobi-Kirche das traditionelle Advents-Konzert mit adventlicher und weihnachtlicher Musik statt. Gestaltet wurde es vom Posaunenchor (verstärkt um Bläser der Johannes-Gemeinde) und dem Jakobi-Kirchenchor, unterstützt von einem Streicher-Ensemble (Sabrina Göbel, Kirsten Lehmann und Thomas Grottke) und Winfried Puschmann am Cembalo. Die Gesamtleitung lag bei Kirchenmusikerin Lena Puschmann, die liturgische Gestaltung bei Pfarrerin Britta Meyhoff.
 
Die Bläser eröffneten das Konzert mit einem Weihnachtsmarsch, gefolgt von einem doppelchörigen "Hosianna" mit dem Kirchenchor. Danach wurden die Zuhörer mit einbezogen und sangen begleitet von Orgel und Bläsern "Macht hoch die Tür".
 
Besinnlich wurde es mit dem Choral "Nun komm, der Heiden Heiland", musiziert von Streichensemble und Kirchenchor. Bei der anschließenden Triosonate von A. Corelli klangen zarte und beschwingte Streichertöne durch den Kirchenraum und bereiteten damit das "In dulci Jubilo" von D. Buxtehude vor.
 
Nach einem wiegenliedähnlichen "Dolce" von G. Ph. Telemann wurde von Streichern, Bläsern und Sängern gemeinsam die Weihnachtskantate "Freue dich Tochter Sion" von V. Rathgeber aufgeführt. Zum Abschluss sangen alle gemeinsam noch "Tochter Zion";  „ Der Winter" aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“  in einer Bearbeitung für Bläser beendete das stimmungsvolle Konzert.
 
Das zahlreiche Publikum dankte den Sängern, Bläsern und Streichern und Kantorin Lena Puschmann mit lang anhaltendem herzlichem Applaus.