Kirchenführung am Reformationstag: 500 Jahre Katholiken und Protestanten in Rheine

Am Reformationstag fand noch einmal die eigens für 2017 konzipierte Führung durch die Historikerin und Stadtführerin Angelika Pries statt.

Eine Bibel und ein sehr bunter Heiligenhimmel - mit dem Besuch der neu renovierten Wort-Gottes-Kapelle in der Stadtkirche St. Dionysius von 1520 begann die Führung an einem für das Thema fast symbolischen Ort. Sie führte durch fünf Jahrhunderte Stadtgeschichte und vom Marktplatz über das alte Rathaus und die Bönekers-Kapelle in die Jakobi-Kirche - immer mit dem Blick für das, was vor Ort an die wechselvolle Geschichte der beiden Konfessionen erinnert. Alte Fotos und Gemälde halfen dabei, das Wirken von Reformation und Gegenreformation, aber auch den mühsamen Aufbau einer protestantischen Gemeinde in Rheine anschaulich zu machen.