Konfirmationen in der Samariter-Kirche

Am zweiten Mai-Wochenende wurden acht Jungen und neun Mädchen von Pfarrerin Britta Meyhoff in der Samariter-Kirche in Mesum konfirmiert.
Pfarrerin Meyhoff erinnerte in ihrer Predigt an die einzelnen Abschnitte der Unterrichts und machte deutlich, wie die anfangs doch sehr stille Gruppe Jugendlicher durch den Konfirmandenunterricht zusammengewachsen sei. 
Als Erinnerung bekamen alle frisch Konfirmierten außer ihrer Urkunde mit dem Konfirmationsspruch und einem Kreuz noch einen Drusenstein, ein Bergkristall, der sich im inneren eines äußerlich eigentlich unscheinbaren Steines gebildet hat.  Auch in den Jugendlichen seien solche Schätze und Talente zu finden. Allerdings sei es dazu nötig, mit den Augen des Herzens zu schauen. Pfarrerin Meyhoff ermutigte die Jugendlichen, in der Begegnung mit anderen ihre Augen des Herzens zu trainieren. Diese Herzensperspektive helfe auch zu entscheiden, wo die Jugendlichen mit ihren Talenten und Schätzen Verantwortung in dieser Welt übernehmen können. 
Für das Presbyterium gratulierte der stellvertretende Vorsitzende Dr. Karl Wilms und wünschte den frisch Konfirmierten für ihren weiteren Lebensweg vor allem Geborgenheit, Anerkennung und Orientierung.

Konfirmation am Samstag, 9. Mai, stehend v.l.: Presbyter Karl Wilms, Pierre Foerster, Jeremy Krämer, Moritz Meyhoff, Moritz Brüggemann und Pfarrerin Britta Meyhoff, sitzend v.l.: Lilly Freese, Charline Heuvers, Alina Kleier, Franka Bruning und Jacqueline Brüggemann (zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken)

 

Konfirmation am Sonntag, 10. Mai, stehend v.l.: Pfarrerin Britta Meyhoff, Niklas Alt, Alexander Puls, Marcel Leuering, Lennart Heitjans und Presbyter Karl Wilms, sitzend v.l. Dana Becker, Lena-Marie Menke, Julia Kooymans und Laura Luis (zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken)