Luther-Statue in Rheine

„Da steht er nun – und kann nicht anders!“
Am Nachmittag des 30. Oktobers - rechtzeitig vor dem Reformationstag -  ist in der Jakobi-Kirche eine der 30 Luther-Statuen eingetroffen, die einen Tag zuvor am Prinzipalmarkt im Münster aufgestellt waren und im Rahmen einer Lichtinstallation durch einen Stuttgarter Medienkünstler in Szene gesetzt wurden. Die Jakobi-Gemeinde ist mit dieser Luther-Figur Teil eines Projektes der drei evangelischen münsterländischen Kirchenkreise Münster, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg.
„Die weiße Oberfläche wirft Fragen auf, bietet Projektionsfläche und regt zum Nachdenken an“, meint Schulpfarrer Dr. Jens Dechow, Mitinitiator der Aktion, mit der öffentlich aufmerksam gemacht wird auf 500 Jahre Reformation. Zugleich wird dazu eingeladen, über Freiheit und Vertrauen heute ins Gespräch zu kommen.
So wird die Luther-Figur auch in Rheine das Reformations-Geburtstagsjahr begleiten, das bis zum 31. Oktober 2017 begangen wird: in der Jakobi-Kirche, an einem festen Standort am Kirchplatz und an anderen Orten in Rheine wird sie in Verbindung mit verschiedenen Gottesdiensten, Aktionen und Projekten auftauchen. Dabei geht es nicht nur um die Person Martin Luthers, sondern immer auch um seine befreiende Botschaft von der Gnade Gottes.
Zwar wird derzeit noch über die genauen „Ausleih-Modalitäten“ beraten, doch können sich Schulen, Kindergärten, andere Gemeinden und kulturelle Organisationen, die ein Projekt mit „unserer“ Luther-Figur durchführen möchten, bereits mit ihren Anfragen an das Gemeindeamt wenden.
Zu berücksichtigen ist dabei allerdings, dass die 2,50m große und ca. 50kg schwere Luther-Figur vom Entleiher abgeholt und bei Außenaufstellung mittels der drei vorhandenen Bolzenanker fest mit dem Boden verschraubt werden muss, wofür drei Bohrungen notwendig sind. Bei der Aufstellung auf einer Grünfläche bedarf es dagegen dreier kleiner Punktfundamente. Auch ist damit zu rechnen, dass sich die Figur im Laufe der Zeit nach der ein oder anderen Aktion "verändern" kann und nicht mehr das jetzige Aussehen hat  - was durchaus im Sinne des Projektes ist! Eine Ausleihe der Figur durch Privatpersonen ist allerdings nicht möglich.