Sommerfest 2009 im Jakobi-Altenzentrum

Das Jakobi Altenzentrum hatte zum Sommerfest eingeladen. Bewohner, Angehörige, Nachbarn und Freunde des Hauses folgten dieser Einladung gerne und nahmen zu Beginn an einem ökumenischen Gottesdienst teil.

Dieser Tag machte vom Wetter her dem Namen „Sommeranfang“ keine große Ehre, tat aber der Festlaune keinen Abbruch. Mit einem großen Kuchenbuffet wurde die Feier fortgesetzt und aus gegebenem Anlass auch von einem zweiten oder sogar dritten Stück Kuchen begleitet.

Die Mitarbeiter hatten in diesem Jahr das Thema Handwerkskunst in den Mittelpunkt gestellt: Ein Imkerstand mit zahlreichen Produkten informierte über die „fleißigen Bienen“ und ein Wannenmacher aus Emsdetten führte dieses alte Handwerk vor. Daneben wurden noch kunsthandwerkliche Geschenke angeboten, die auch erworben werden konnten.
Eine Kegelbahn , eine Torwand und ein Luftballonstand, von dem aus die Ballons mit Namen versehen auf die Reise geschickt werden konnten, rundeten die „Aktiv-Stände“ ab.
Für das musikalische Rahmenprogramm hatte sich freundlicherweise die Tanzgruppe der Johannesgemeinde zur Verfügung gestellt. Zahlreiche Volkstänze fanden ein begeistertes Publikum. Den Abschluss bildete ein Rock’n Roll Tanz, der einer Bewohnerin des Hauses die Bemerkung entlockte: „ Das war bislang der schärfste Tanz der Gruppe!“.
An anderer Stelle unterhielten zwei Kaffeehausmusikanten ihr Publikum mit Schlagern und Tangomusik, was das Wetter nahezu vergessen ließ.
Den traditionellen Abschluss bildete das Grillen und siehe da, die Sonne ließ sich doch noch hervorlocken und die Besucher ihre Wurst und das Bier im Park des Jakobi - Altenzentrum genießen. Ein wahrhaft güldener Abschluss!