Die evangelische Kirchengemeinde Jakobi in Rheine
                    heißt Sie herzlich willkommen!

 

Auf unseren Seiten finden Sie alles Wissenswerte und zahlreiche Informationen im Zusammenhang mit unserer Gemeinde.

Chefredakteur der evangelischen Zeitung UNSERE KIRCHE (UK) im Jakobitreff "Kirche und Welt"

" Politik, Presse und Moral – Auftrag und Grenzen der Medien. Ausgeleuchtet am „Fall Wulff“ war das Thema des Vortrages von Wolfgang Riewe, Chefredakteur der Zeitung UNSERE KIRCHE (UK) im Jakobitreff  "Kirche und Welt" am Mittwoch, den 25. April im Gemeindehaus an der Münsterstraße .

Im Februarheft  des Medienmagazins "Journalist" hieß es zum Fall Wulff: 
"Noch nie ist ein deutsches Staatsoberhaupt so stark in öffentliche Bedrängnis geraten. Noch nie hat ein Bundespräsident so ungeschickt im Umgang mit den Medien agiert. Und noch nie hat die Wucht der Berichterstattung über ein Ereignis in einem so eklatanten Missverhältnis zu seiner Relevanz gestanden.“ - Gewiss eine pointierte Sichtweise.

Hoher Besuch in der Samariter-Kirche für Bob Rote

Zum Probegottesdienst von Bob Rote hatte sich am Sonntag nach der Zeitumstellung der Superintendent des Kirchenkreises Tecklenburg, André Ost, nach Mesum begeben. Ein solcher Probegottesdienst steht am Ende der ca. einjährigen Ausbildung zum Prädikanten. Der zuständige Superintendent fertigt darüber einen Bericht an, die Beauftragung zum Dienst an Wort und Sakrament erfolgt dann durch die Landeskirche. 

Feier der Goldenen Konfirmation in der Jakobi-Kirche

Hinten v.l.:  Pfarrer Jürgen Rick, Armin Niemann, Weddo Plankert, Erhard
Laube, Horst Peterjürgens, Rainer Jaentsch, Barbara Thum, Hans
Bornemann, Marianne Tröndle und Elke Gottlieb
2. Reihe v.l.: Marga Garbe, Karin van Look, Ute Peeters, Karla Bergmann,
Gerda Sehliger, Christa Brunotte, Helga Pelle, Brigitte Lange, Horst
Reinhardt, Rolf Bornemann und Annegret Kaiser
vorne v.l.: Ingrid Lührs, Helmut Suhre, Klaus Wenker und Elke Brinkheetker
(zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Am Palmsonntag, 1. April 2012 fand in der Jakobi-Kirche die Feier der Goldenen Konfirmation statt.  Im Festgottesdienst mit Abendmahl, in dem auch der Kirchenchor mitwirkte, wurden 24 Konfirmations-Jubilare durch Predigt, Gebete und die biblischen Konfirmationssprüche an ihre Konfirmation im Jahr 1962 erinnert. Außerdem wurde ihnen von Pfarrer Jürgen Rick unter Handauflegung der Segen Gottes für den weiteren Lebensweg zugesprochen. Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die "Gold-Konfirmanden" mit ihren Angehörigen zu einem Sektempfang mit kleinem Imbiss im Gemeindehaus, bei dem in geselliger Runde Erinnerungen ausgetauscht werden konnten.

Frauenfrühstück in der Jakobi-Gemeinde

Rund 70 Frauen aus verschiedenen Gruppen und Kreisen unserer Gemeinde trafen sich am Samstag, 24. März 2012 zu einem gemeinsamen Frühstück. Aber nicht nur an das leibliche Wohl wurde dabei gedacht, sondern es ging auch um geistliche „Nahrung“.

Nach einer Andacht von Pfarrerin Britta Meyhoff zum Thema „Vorbilder im Glauben“ ergab sich an den liebevoll und reichlich gedeckten Tischen schnell ein intensiver Erfahrungsaustausch. Dabei ging es nicht nur um die verschiedenen Prägungen des Glaubens, sondern auch um ein besseres Kennenlernen der unterschiedlichen Gruppen unter dem gemeinsamen Dach der Jakobi-Gemeinde.

Sowohl die intensiven Gespräche über den anvertrauten Glauben als auch das gegenseitige bessere Wahrnehmen und Kennenlernen wurde von vielen Teilnehmerinnen als sehr gewinnbringend empfunden.

Als kleines Zeichen der Verbundenheit ging der Überschuss von 236 € als Spende für die Orgel der Samariter-Kirche Mesum.

Einige Impressionen vom Frauenfrühstück vermitteln die Bilder hier .

Geburtstag: 60 evangelische Senioren feiern gemeinsam

„Ich hab` mich sehr über die Einladung gefreut“
Den Einladungsbrief für den Geburtagskaffee der evangelischen Jakobi-Gemeinde hatte sie schon lange in der Tasche. Und endlich war es soweit: Die 80-Jährige geht mit ihrem Mann zur Feier im Gemeindezentrum. Bei der Begrüßung schwärmt sie: „Ich bin heute zum ersten Mal hier. Ich hab`mich sehr über die Einladung gefreut.“ So wie sie sind an diesem Nachmittag fast 60 Gäste gekommen, die in den vergangenen vier Monaten Geburtstag hatten. Unter ihren Begleitern sind nicht nur Ehegatten oder Freunde, sondern auch eine Schwiegertochter und sogar ein Enkel.

Vortrag " Kirche auf dem Weg in die Zukunft"

Im Rahmen des Jakobi-Treffs "Kirche und Welt" fand am Mittwoch, den 28.3.12  im Gemeindehaus ein Vortrag mit dem Thema  "Kirche auf dem Weg in die Zukunft" statt.
Referent war der neue Superintendent unseres Kirchenkreises, André Ost.

Wir müssen uns darauf einstellen, dass Kirche in einigen Jahren vermutlich anders aussehen wird als heute. Wie wir uns bei den absehbaren veränderten Rahmenbedingungen allerdings in Zukunft verhalten wollen, ist die spannende Frage. Welche Konsequenzen werden wir daraus ziehen, hier vor Ort, in unseren Gemeinden und auf der Ebene unseres Kirchenkreises Tecklenburg?

Superintendent André Ost hat dazu Stellung genommen und erläutert, was leitend sein müsste für unseren Weg als Kirche in die Zukunft.

Gemeindebrunch - Snack für den guten Zweck-

Am Samstag, 21.04. wurde im Café des Jugendzentrums Jakobi ein leckerer Brunch angeboten. Jugendliche und Teamer, die im Sommer mit nach Italien auf die Jugendfreizeit fahren, kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste. Leckere Brötchen- und Brotsorten, O-Saft, Kaffee soviel man will, Käse, Marmelade, Wurst, alles was das Schlemmer-Herz begehrt, wurde wird an diesem Vormittag serviert.

Alle Einnahmen aus dem Brunch kommen der Italienfreizeit 2012 zu Gute, an der 18 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahre teilnehmen.
Das Freizeitteam freut sich zusammen mit den Jugendlichen über die wiederholte Unterstützung der Bäckerei Wintering, die wieder die Brötchen spendet.

"Meine Gnade wird nicht von dir weichen!" - Konfi-Taufe in der Jakobi-Kirche

Am Sonntag, 11. März 2012 fand in der Jakobi-Kirche ein Gottesdienst statt, der von den Konfirmandinnen und Konfirmanden mitgestaltet und in der ein Mädchen aus Unterrichtsgruppe II von Pfarrer Jürgen Rick getauft wurde. Das Thema lautete: "Meine Gnade wird nicht von dir weichen!". In Liedern, Gebeten, Anspielen und in der Predigt wurde deutlich, dass die Taufe die Zusage Gottes ist, uns Menschen auf allen Wegen unseres Lebens zu begleiten.

Einführung des neuen Presbyteriums - Festgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Jakobi

Der Gottesdienst zur Einführung des neugewählten Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Jakobi fand statt am Sonntag, 26. Februar. Er wurde in der Jakobi-Kirche von Pfarrerin Britta Meyhoff und von den Pfarrern Stephan Buse, Jürgen Rick und Siegfried Tripp geleitet.

Im Gottesdienst wurden die ausgeschiedenen Presbyter Werner Bela, Anneliese Hoffmann, Margarete Koel, Ursula Matschke und Dieter Uthmann verabschiedet. Die neugewählten Presbyter Elke Gottlieb, Dr. Hilmar Gumbrecht, Jutta Kordts, Axel Roosen und Dr. Karl Wilms sowie die bestätigten Presbyter Anna Kegler, Klaus Kienle, Roswitha Lietz, Christian Scharlau, Joachim Schulz, Ulrike Schulz und Jörg Warmer wurden eingesegnet.
Im Anschluss bestand im Gemeindehaus die Möglichkeit zur Begegnung und zum Gespräch.

Karneval im Miniclub

Auch im Mini Club wurde in diesem Jahr von den kleinsten Jecken Karneval gefeiert. Die kleinen Piraten, Hexen und auch Pipi Langstrumpf wuselten sich durch Luftschlangen und ließen Luftballons fliegen. Bei Berlinern und Muffins stärkten sich die kleinen Karnevalisten. Wir freuen uns immer über neue Kinder, die Mittwochs in der Zeit von 10 -12 Uhr Lust haben auf eine gemütliche Spielrunde im Gruppenraum des Jakobi-Gemeindehauses.

 

Vortrag "Gott ist fragwürdig ..." am Mittwoch, den 22. 02.12

Was ist eigentlich damit gemeint, wenn heute von Gott die Rede ist? Was ist aus Sicht des christlichen Glaubens heute noch Besonderes zur Gottesfrage zu sagen? Ist es nicht vielmehr so, dass »wir alle doch letztlich nur an den einen Gott glauben«, wie es eine weit verbreitete Ansicht fordert? Und warum beschäftigen sich ausgerechnet »bekennende« Atheisten so intensiv mit Gott?

Viele Fragen und Entwicklungen zeigen: Nicht immer wird klar und im gewohnten Vokabular artikuliert. Aber: Die Gottesfrage ist kein alter Hut, sondern steht auf der Tagesordnung. Gerade in Zeiten zunehmender Verweltlichung ist sie aktueller denn je.

»Gott ist fragwürdig. Überlegungen zum Fragen des Menschen nach Gott«, so lautete daher der Titel eines Vortrages von Privatdozent Dr. Michael Korthaus, den er am Mittwoch, den 22. Februar 2012 im Gemeindehaus an der Münsterstraße vor 50 interessierten Zuhörern gehalten hat.

Michael Korthaus ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Universität Münster. Aufgrund seiner Tätigkeit als Schulpfarrer an den Gymnasien in Tecklenburg und Lengerich hat er einen unmittelbaren Zugang zu den Lebens- und Glaubensfragen insbesondere junger Leute.

Kinderkarneval Rosenmontag im Jugendzentrum Jakobi

Auch wieder in diesem Jahr besuchten ca. 30 kostümierte Kinder die Rosenmontagskarnevalsdisco nach dem Faschingszug im Jugendzentrum Jakobi. Zunächst stärkten  sich die Kinder nach dem Trubel in der Stadt und der kühlen Witterung  mit warmem Kakao, warmen Waffeln und Donuts und amüsierten sich anschließend  in der Disco mit fetzigen Karnevalsschlagern. DJ Insane P ließ die Stimmung hochkochen und allerorts erklangen Helau- und Alaafrufe. Lustige Tanzspiele und ein spannendes Karnevalsquiz forderten die Konzentration der begeisterten Kinder.

Höhepunkt der Karnevalsparty war die  Kostümprämierung; eine unabhängige Jury ermittelte nach reiflichen Überlegungen die ersten Plätze: Nico und Tim  Isdepski, Saskia Schröer und Nicolas Meister (v.l.n.r.).     

Gottesdienst zum Valentinstag in der Jakobi-Kirche

"Liebe - Das größte Geschenk" war das Motto des ökumenischen Gottesdienstes zum Valentinstag am Dienstag, den 14. Februar in der Jakobi-Kirche.

Pfr. Siegfried Tripp und Pastoralreferent Matthias Werth von St. Elisabeth und Michael gestalteten den Gottesdienst für Verliebte, zu dem junge und auch ältere Paare herzlich eingeladen waren.

Jakobi-Treff "Kirche und Welt" zum Thema Bundeswehrreform

Um die Hintergründe für die Entwicklungen von Rheine als Bundeswehrstandort und die jüngsten Entscheidungen zu Bentlage ging es im ersten Jakobi-Treff „Kirche und Welt“ im neuen Jahr.

In einem Vortrag  hat Major Kai Uwe Henkel, Staffelkapitän 3./FlgAbt 151 in Bentlage, Fakten und Hintergründe zur Neuausrichtung der Bundeswehr vorgestellt und die Auswirkungen dieses Wandels – übrigens die sechste Reform in 21 Jahren - mit den Teilnehmern diskutiert.

Konfi-Wochenende in Borchen

Ein spannendes, interessantes und unterhaltsames Wochenende verbrachten die Konfirmanden von Pfr. Jürgen Rick von Freitag bis Sonntag beim Konfi-Wochenende in Borchen bei Paderborn. Unterstützt von den Konfi-Paten gab es ein abwechslungsreiches Programm, das den Jugendlichen sichtlich Freunde machte.

Einen Eindruck vom Konfi-Wochenende vermitteln die Bilder hier .   

Inhalt abgleichen