Die evangelische Kirchengemeinde Jakobi in Rheine
                    heißt Sie herzlich willkommen!

 

Auf unseren Seiten finden Sie alles Wissenswerte und zahlreiche Informationen im Zusammenhang mit unserer Gemeinde.

Konfirmation in der Jakobi-Kirche

In feierlichen Konfirmationsgottesdiensten wurden am Samstag und Sonntag in der Jakobi-Kirche 43 Mädchen und Jungen von Pfarrer Jürgen Rick eingesegnet.
Vor dem Gottesdienst stellten sich die Konfirmanden mit ihrem Pfarrer, Presbyteriums-Mitgliedern und den ehrenamtlichen „Konfi-Paten“, die die Gruppe während des Konfirmationsunterrichts begleitet hatten, dem Fotografen.

Hintere Reihe v.l.:  Presbyter Joachim Schulz, Konfi-Patin Gianna Issel, Sarah Preuß, Anna Feldkamp, Tina Janzen, Anna Wehning, Luisa Menger, Leonie Bolte,
Sina Warmer, Silvia Wiechers, Pfr. Jürgen Rick.
Mittlere Reihe v.l.: Annette Schäfer, Verena Rehring, Anika Stadel, Doreen Pohl, Paula Hoffmann, Louisa Reuter, Hannah Rickert, Alina Brüning, Svenja Elfert.
Vordere Reihe v.l.: Lucas Preuß, Fedor Schwarz, Sebastian Vaßholz, Aleksej Petruschin, Marvin Wagner, Denis Dernovoj, Fabian Tiekötter. 

Hintere Reihe v.l.:  Presbyterin Ursula Matschke, Konfi-Patin Luisa Holl, Katharina Schmidke, Maik Hermes, Andre Voß, Kevin Uzun, Nils Rustige,
Henrike Determann, Anna Twent, Pfr. Jürgen Rick, Konfi-Patin Laura Lietz.
Mittlere Reihe v.l.:  Sonja ten Thoren, Lea Rosinke, Evelyn Baal, Lea Dingwerth, Rebecca Marx, Leoni Holl.
Vordere Reihe v.l.: Richard Köhler, Daniel Woltering, Dominik Hebestreit, Beau Weide, Fabian Hilgenstöhler, Jasper Höötmann.

Jakobi-Treff "Kirche und Welt" fährt nach Bethel

Unter dem Motto „Gemeinschaft verwirklichen" fuhr der Jakobi-Treff „Kirche und Welt" im Mai nach Bielefeld, um die Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld zu besuchen.

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind die größte diakonische Einrichtung Europas. „Es geht kein Mensch über diese Erde, den Gott nicht liebt.", so formulierte einst Friedrich von Bodelschwingh einen der Leitgedanken von Bethel. Seit 140 Jahren setzten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für alle ein, die auf Hilfe, Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind.

Vor dem Portal der Zionskirche stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen:

"Unter Gottes Flügeln" - Konzert des Jakobi-Kinderchores

"Unter Gottes Flügeln", so nannte sich das Programm, mit dem die Kinder des Jakobi-Kinderchors am Donnerstag- Nachmittag die Bewohner des St. Josefs-Hauses erfreuten. Unter der Leitung von Annekatrin Großkopf sangen, spielten und tanzten die Kinder Lieder von Gottes Schutz und Liebe. Sie begleiteten sich dabei auch zum Teil selber mit Xylophontönen und selbstgebauten Rasseln. Die jungen Sängerinnen und Sänger ernteten für ihren lebendigen Vortrag verdienten Applaus und einen süßen Dank.

Kirche auf dem Weg in die Zukunft

"Kirche auf dem Weg in die Zukunft" war das Thema des Vortrages von Pfr. André Ost anläßlich seiner Kandidatenvorstellung für das Amt des Superintendenten im Kirchenkreis Tecklenburg am 12. Mai 2011 im Gemeindehaus an der Matthäuskirche in Ibbenbüren.

Ausgehend von seinem persönlichen Erleben von Kirche nahm Pfr. Ost dabei Stellung zu der Reformdiskussion der Gegenwart, was Kirche zu Kirche macht und worauf wir uns in Zukunft einstellen müssen. Auch die Rolle des Superintendenten in künftigen Veränderungsprozessen wurde angesprochen. 

Das Manuskript des Vortrages als pdf-Dokument finden Sie hier .

Konfirmation in der Samariter-Kirche

„Gott steht 100% zu seinem Bund, den er mit euch schließt“  war das Motto, zu dem Pfarrer Buse die Konfirmationssprüche der Konfirmanden auslegte. In zwei Gruppen wurden am Samstag und Sonntag insgesamt 15 Jugendliche konfirmiert. Zum ersten mal konnten sie dabei  zu den festlichen Klängen der neuen Orgel in die Samariterkirche einziehen.

v. l.: Presbyterin Anneliese Hoffman, Elena Root, Rabea Klappstein, Jule Freese, Leah Simon, Vanessa Kuhn, Thomas Backenecker, Simon Retter, Justin Winter, Pfr. Stephan Buse

v. l.: Presbyterin Anneliese Hoffman, Marcel Schäfers, Wolfgang Kriger, Gerrit Hallmann, Marianka Rote, Milena Schmidt, Jasmin Wichmann, Stefanie Rein, Pfr. Stephan Buse

Neue Orgel der Samariter-Kirche eingeweiht

Am Muttertag wurde die neue Orgel in der Samariter-Kirche im Rahmen eines Gottesdienstes eingeweiht. Die Berichterstattung zur Orgeleinweihung finden sie hier .

Fahrt des Jugendzentrum zum Freizeitpark Schloß Beck

Am letzten Aprilwochenende fand die Fahrt des Jugendzentrums Jakobi zum Freizeitpark Schloss Beck statt.

Etwa 50 Kinder und 11 Betreuer waren dabei und hatten bei schönstem Wetter sehr viel Spaß. Fast alle Kinder der Jugendheim-Kindergruppe und viele Teilnehmer der Kinderbibelwoche nutzten die Gelegenheit zu einem  wirklich beeindruckenden Ausflug.

Goldene Konfirmation in der Jakobi-Kirche

Am Sonntag, 17.4., feierten Elisabeth Röhrs geb. Greinus, Monika Olthuis, Eva Wehr geb. Dohrmann, Manfred Hassink, Hartmut Klein, Manfred Schmitz und Paul van Schoonhoven das Fest der goldenen Konfirmation.

Vorstellung der diesjährigen Konfirmanden des Stadtbezirkes

Am  Sonntag, 10. April stellten sich im Gottesdienst in der Jakobi-Kirche die 43 Konfirmanden des Stadtbezirkes vor, die Ende Mai von Pfarrer Jürgen Rick in zwei Gruppen konfirmiert werden.
Der Vorstellungsgottesdienst, den die Konfirmanden selbst mitgestalteten, stand unter dem Thema „Gottes Geist befreit zum Leben“.
Wer zerrt an mir? Wer und was hält mich gefangen? Wer kontrolliert mein Leben? - Diesen Fragen ging der Gottesdienst nach, machte aber auch deutlich, dass Gottes Geist uns befreien kann: nämlich zu einem Leben in der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.

Gabi Grams-Mollen beim Jakobi-Treff: „Ohne Sprache keine Bildung“

Vorlesen ist die „Mutter des Lesens“ :  37 Prozent aller Kinder erleben nie, dass ihnen die Eltern vorlesen – Einkommen oder Bildung machen kaum einen Unterschied. Umgekehrt aber wünscht sich jedes dritte Kind „ausdrücklich Vorlesesituationen“. Darauf hat die Pädagogin Gabi Grams-Mollen beim jüngsten Treff „Kirche und Welt“ der Ev. Jakobi-Gemeinde hingewiesen.

Senioren-Geburtstagsfeier mit großer Resonanz

Über 60 Senioren und Seniorinnen waren zur ersten Senioren-Geburtstagsfeier in diesem Jahr im Gemeindehaus zusammengekommen, die von Jutta Kordts, Herrn Mißbach, Pfrn. Meyhoff und Pfr. Tripp vorbereitet worden war. Unter dem Motto "Freundschaft und Liebe" hatten die "Geburtstagskinder" Gelegenheit , bei Kaffee und Kuchen einige gemütliche Stunden zu verbringen und Erinnerungen auszutauschen. Einige Impressionen von der Feier vermitteln die Bilder hier

"Karneval der Tiere" im St. Josefshaus

Am Donnerstag, dem 24. Februar fand das  Frühjahrskonzert des Jakobi-
Kinderchors statt. Begleitet von einigen Eltern machten sich die Kinder vom Jakobi-Kindergarten aus zu Fuß auf den Weg zum benachbarten Josefshaus. Im gut gefüllten Saal sangen sie dort bekannte und unbekanntere Scherzlieder über ganz unterschiedliche Tiere.

Offenes Singen und Musizieren in der Samariter-Kirche

So lautete das Motto für diesen Musiknachmittag am Sonntag dem 20.2.2011, in der  Samariterkirche zu Mesum. Trotz des Karnevalswochenendes in Mesum war die Veranstaltung  an diesem Sonntagnachmittag sehr gut besucht.

Jakobi-Kindergarten mit „Felix“ ausgezeichnet

Kindergärten, „die sich in besonderem Maße im musikalischen Bereich betätigen und beispielhaft musikalisch wirken", werden vom deutschen Chorverband ausgezeichnet und bekommen als Preis den "Felix", eine bunte Ente verliehen.

Diese Ehre wird dem Jakobi-Kindergarten nun schon zum zweiten mal erteilt: Am Freitag überreicht Dirk von der Ehe nach der Kinderkirche die knuddelige Ente sowie die Urkunde, „weil ich gesehen habe, wie schön, fleißig und aufmerksam ihr singen, tanzen und Instrumente spielen könnt.“

"Sucht und Abhängigkeit" als Thema im Jakobitreff "Kirche und Welt"

Am Mittwoch, den 23. 02. referierte Sabine Jeromin zum Thema Sucht und Abhängigkeit und den Angeboten und Möglichkeiten von Suchtberatungsstellen.
Sabine Jeromin ist Diplom-Sozialarbeiterin und Suchttherapeutin und seit 1992 beim Diakonischen Werk in der Suchtberatung aktiv.  Die erfahrene Diakonikerin hat das „Café mit Aussicht“ in der Lengericher Suchtberatungsstelle mit aufgebaut. Außerdem nimmt sie als Suchttherapeutin Aufgaben in der ambulanten Rehabilitation Suchtkranker wahr. Daneben ist sie in der Grundversorgung der Hilfesuchenden in der Beratungsstelle und in der psychosozialen Begleitung von Drogenabhängigen tätig.
Vor kurzem wurde sie für ihr langjähriges Engagement mit dem Goldenen Kronenkreuz des Diakonischen Werks aussgezeichnet.

Inhalt abgleichen